Mietobjekte
Cadolto > Gesundheit > OP-Abteilung am IJsselland Krankenhaus in Capelle, Niederlande

IJsselland Krankenhaus in Capelle_OP-Bereich_Außensicht

Neubau OP-Abteilung am IJsselland Krankenhaus in Capelle, Niederlande

Am IJsselland Krankenhaus in Capelle, Niederlande, wurde im Frühsommer 2020 eine neue modulare OP-Abteilung mit einer Bruttogeschossfläche von 2.016 m² schlüsselfertig an den Auftraggeber übergeben. Die OP-Ebene mit 1.385 m² beinhaltet sechs OP-Räume, eine Aufdeckzone, Aufwachräume sowie Nebenräume. Das Obergeschoss mit einer Fläche von 700 m² beinhaltet die komplette Technik inklusive Lüftung.
Das neue OP-Zentrum wurde an das Bestandsgebäude angeschlossen, so kann im Bedarfsfall eine schnelle ärztliche Behandlung der Patienten gewährleistet werden. Die neue, hochinstallierte OP-Abteilung sichert in Zukunft die exzellente Patientenbehandlung am Klinikum in Capelle.

Im Rahmen des Projektes gewann die Modulbauweise aufgrund der eindeutigen Vorteile das Herz des Auftraggebers. So war 2016 ursprünglich ein konventioneller Bau angedacht, jedoch entschied man sich dann für die deutlich schneller umsetzbare modulare Konstruktion. Energetische Standards wurden mit Sonnenkollektoren auf dem Klinikdach ebenso problemlos umgesetzt wie die optisch hochwertige Fassadengestaltung mit Glaselementen und Kassettenfassade.

Fotos: Van Willegen Fotografie

Projekt Details

Kunde:
Stichting IJsselland Ziekenhuis
Standort:
Capelle, Niederlande
Bruttogeschossfläche:
2.094 m²
Datum:
2020/06
Volumen:
7,8 Mio. Euro
Branche:
OP
Architekt:
Architecten aan de Maas, Rotterdam
Wochen Projektdauer
Bruttogeschossfläche m²
Module
Rainer Jordan
Vertrieb Süd / West, Schweiz
T:+49 151 10070362

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

DIE VORTEILE DES MODULBAUS

Vorfertigungsgrad 90%
Zeiterspaniss / konventionell 60%
Kostenreduzierung 20%