Mietobjekte

Neue OP-Abteilung für Klinikum in Capelle

Cadolto > Aktuelles > Pressemitteilung > Neue OP-Abteilung für Klinikum in Capelle
csm_200701_Foto_Symbolische_Schluesseluebergabe_acaa4f3ecb

Schlüsselfertige Übergabe an das Krankenhaus Ijsseland Capelle a/d Ijssel in den Niederlanden

Cadolzburg, 30.06.2020

Nachdem im September 2019 mit den Bauarbeiten am Krankenhaus Ijsseland begonnen wurde, erfolgte am 29.06.2020 die schlüsselfertige Übergabe der modularen OP-Abteilung an den Auftraggeber.

Der 2.094 m² große Neubau besteht aus sechs Operationssälen auf dem neuesten technischen Stand inklusive integriertem Aufwachbereich und haustechnischer Anlage. Er wurde an das bestehende Bestandsgebäude angeschlossen, so kann im Bedarfsfall eine schnelle ärztliche Behandlung der Patienten gewährleistet werden. Die neue, hochinstallierte OP-Abteilung sichert in Zukunft auch weiterhin die exzellente Patientenbehandlung am Klinikum in Capelle.

Im Rahmen des Projektes gewann die Modulbauweise aufgrund der eindeutigen Vorteile das Herz des Auftraggebers. So war 2016 ursprünglich ein konventioneller Bau angedacht, jedoch entschied man sich dann für die deutlich schneller umsetzbare modulare Konstruktion. Energetische Standards wurde mit Sonnenkollektoren auf dem Klinikdach ebenso problemlos umgesetzt wie die optisch hochwertige Fassadengestaltung mit Glaselementen und Kassettenfassade. Die Erfahrung des Modulbauunternehmens Cadolto war hierbei, neben der raschen Baugeschwindigkeit, ein ausschlaggebender Faktor für den Entschluss zur modularen Bauweise.

Sofort nach der Auftragsvergabe wurden bei Cadolto die Planungsarbeiten begonnen. Die insgesamt 34 Module für das Gebäude wurden witterungsunabhängig in den Werkshallen am Standort Cadolzburg produziert und anschließend mit Lkws an die Baustelle in die Nähe von Rotterdam transportiert. Dank des hohen Vorfertigungsgrades wurde während des Bauprozesses viel Zeit gespart und aufgrund des geringen Baustellenlärms konnte der anliegende Krankenhausbetrieb reibungslos fortgeführt werden.

Peter Scheifele
Leiter Marketing und Kommunikation

Weitere News